Mehr denn je geht es heute darum, dass wir unser Licht strahlen und leuchten lassen. Dass wir mit unserem SEIN die Welt zu einem besseren Ort machen und zum Leuchtturm für diejenigen werden, die auf der Suche nach Orientierung sind.

    All das sagt sich so schön und so leicht …

    … doch ein Leuchtturm zu sein, bringt auch eine gewisse Verantwortung mit sich!

     

    Darüber sind sich die wenigsten bewusst. Denn du wirst dadurch zu einem Vorbild, gerade in unserer Zeit, in der sich Informationen über Social Media in Warp-Geschwindigkeit verbreiten. Und unterschätze nie, dass andere ganz genau beobachten, was du tust und sie orientieren sich daran.

    „Monkey see, monkey do!“, heisst es so schön.
    Ein Affe macht’s vor, die anderen nach.

     

    Leadership der neuen Zeit.

     

    Längst sind es nicht mehr nur die grossen Firmenbosse oder die Staatsmänner dieser Welt. Wenn du für und mit Menschen arbeitest, darf dir bewusst sein, dass du ein Leader und ein Multiplikator bist:

    Du verkaufst, berätst, lehrst, bildest aus, inspirierst, begleitest, unterstützt, ermächtigst … und hinterlässt damit deinen Fussabdruck – nicht nur in der Welt deines Kunden oder Mitarbeiters, sondern auch auf diesem Planeten.

    Jeder geht auf seine ganz eigene Art und Weise voran, der eine mehr, der andere weniger – dennoch: Menschen sehen, was du tust. Und sie orientieren sich daran und duplizieren dein Verhalten.

    Die drei wichtigsten Qualitäten, die jeder von uns, der für und mit Menschen arbeitet, in den nächsten Jahren entwickeln muss, um zukunftsfähig zu bleiben, sind:

     

    Wertschätzung, Ermächtigung & Klarheit.

     

    An Wertschätzung fehlt es heute an allen Ecken und Enden, sei es im Umgang mit Menschen, mit Tieren, mit der Natur, unseren Ressourcen. Ich könnte hier unzählige Beispiele aufzählen und vermutlich fallen dir auch etliche hierzu ein. Daher brauche ich hier gar nicht zu erklären, was das bedeutet.

    Ein kleiner Hinweis: Einen wertschätzenden Umgang mit anderen zu pflegen, bedeutet übrigens nicht „everybodies Fussabtreter“ zu sein!

    Erst wenn auch du dir selbst gegenüber wertschätzend bist, gelingt dir das im Umgang mit anderen, ohne dass es dich ausbrennt. Und das bedeutet manchmal eben auch, Grenzen zu setzen. Freundlich, aber klar. Glasklar.

    Darüber hinaus brauchen wir noch viel mehr Menschen, die um ihre Eigenmacht wissen und denen bewusst ist, dass Eigenverantwortung der Schlüssel ist, zum Gestalter des Lebens zu werden.

    In dem du Menschen ermächtigst, d. h. sie immer wieder an ihre Fähigkeiten, an ihr Potenzial erinnerst und ihnen zeigst, dass sie ein inneres Wissen haben, auf das sie vertrauen können, entwickeln diese nach und nach die Fähigkeit, wieder sich selbst, ihren Fähigkeiten und ihrer Wahrnehmung zu vertrauen. Was für ein Geschenk!

    Denn gerade in Zeiten wie diesen ist all das dein höchstes Gut, um dich vom Strudel der Medien nicht wegspülen zu lassen und dich auf das zu fokussieren, was du in dieser Welt sehen möchtest.

    Last but not least:
    Klarheit ist DER Schlüssel für ein erfüllendes und erfolgreiches Leben!

    Klarheit – du kannst es auch Bewusstsein nennen – im Hinblick auf dich oder auf das, was ist, öffnet deinen Blick für neue Möglichkeiten und Chancen. Auf das, was du willst und was nicht.

    Klarheit – du kannst es auch Ehrlichkeit nennen – ist nicht nur in der Kommunikation so wohltuend, weil es den Spielraum für Manipulationen eingrenzt.

    Bitte verwechsle Klarheit nicht mit Härte, die Energie dahinter ist eine völlig andere!
    Klarheit entspringt immer deinem inneren Wesen.

     

    Ich sehe da draussen so viele Menschen, die als Leuchtturm fungieren, aber keine der obigen Qualitäten mitbringen!

     

    Sie gehen alles andere als wertschätzend mit Menschen, Tieren und Ressourcen um, sie entmächtigen diese, missbrauchen ihr Vertrauen und führen sie mit falschen Versprechungen und Lügen hinters Licht. Sei es in der Politik, der Wirtschaft oder in unserer kleinen Online-Welt.

    Und so wird aus einem Leuchtturm ganz schnell ein Irrlicht!
    Und die Folgen sind fatal: für den Einzelnen, für uns als Gemeinschaft und für diese Erde.

    Das Gute: Alles das beginnt sich zu verändern! Endlich!

     

    Wenn du diese Zeilen liest, ist das garantiert kein Zufall!

    Werde dir bewusst, dass auch DU ein Leuchtturm bist. Lass dich nicht vom lauten Gebrüll der Irrlichter verwirren, sondern gehe mutig und beständig deinen Weg: Wertschätzend, ermächtigend und klar.

     

    Danke, dass es dich gibt!